Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: Thrombose

Unter Thrombose versteht man den akuten Gefäßverschluss durch eine lokale Gerinnselbildung (Thrombus), die im Gegensatz zur Embolie an Ort und Stelle verbleibt, also nicht mit dem Blutstrom abgeschwemmt wird.

Voraussetzung ist ein vorbestehender Gefäßschaden (Arteriosklerose) oder eine thrombogene Gefäßinnenfläche (z. B. Thrombose nach einer Bypassoperation = Bypassverschluss).

Die Thrombose in einer Arterie führt zur akuten Durchblutungsstörung (Ischämie).

Völlig anders sind die Verhältnisse bei einer Thrombose im Venensystem (Venenthrombose): Hier resultiert eine Beinschwellung mit der Gefahr einer Lungenembolie.

Klinische Häufigkeit: **** sehr häufig

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt