Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: Rohrprothese

Unter einer Rohrprothese versteht man eine Kunststoffprothese, die als künstliches Blutgefäß eine Teilstrecke der Hauptschlagader ersetzen kann.

Sie kommt in der Regel beim sogenannten Aortenaneurysma zum Einsatz. Die sackartige Aufweitung (Aneurysma) wird ausgeschaltet und zwischen dem unteren und dem oberen Aortenstumpf wird die Rohrprothese eingenäht.

Sind auch die Beckenadern verändert, reicht eine Rohrprothese zur Überbrückung nicht mehr aus, in diesem Fall kommt eine Bifurkationsprothese (= Y-Prothese) zum Einsatz.

Klinische Häufigkeit: **** sehr häufig

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt