Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: Gefäßprothese

Eine Gefäßprothese ist eine künstliche kommerziell erhältliche Blutader, die aus Kunststoff besteht und in den menschlichen Körper durch Operation eingebracht wird, um die Funktion einer erkrankten Ader zu übernehmen.

Die gebräuchlichsten Materialien für künstliche Blutgefäße sind Dacron und PTFE.

Unter Prothese versteht man allgemein ein aus körperfremdem, künstlichen Material hergestelltes “Ersatzstück” zum Ersatz eines erkrankten funktionsgeminderten oder funktionsunfähigen Körperteiles.

Bekannte Beispiele außerhalb der Gefäßmedizin sind die Zahnprothese, die Beinprothese (Kunstglied nach Beinamputation) und die Hüftgelenksprothese (künstlicher Hüftgelenksersatz).

Klinische Häufigkeit: **** sehr häufig

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt