Meldung vom 12.09.2018

Volles Haus beim Gefäßforum für Patienten

Nachlese zum Patientenforum.

Etwa 180 Gäste kamen zu dem Patientenforum des Gefäßzentrums am RKK. Nachdem der Chefarzt der Klinik für Gefäßmedizin Dr. Marquardt die Gäste begrüßte und eine allgemeine Einführung zu den Themen des Abends gab, berichtete Dr. Thorsten Schack-Friedrichs (Facharzt im MVZ am RKK und Oberarzt der Klinik für Gefäßmedizin) ausführlich über Krampfader- Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Neben den konservativen Behandlungsoptionen wurden die verschiedenen operativen Techniken vom Varizenstripping bis zu den modernen Endovenösen Varizen- Therapieverfahren dargestellt. Dr. Frank Trösch (Leitender Oberarzt der Klinik für Gefäßmedizin) berichtete über die Erkrankungen des tiefen Venensystems. In diesem Vortrag wurden die Symptome, die Diagnostik und die Therapie der tiefen Beinvenenthrombose und der Lungenembolie erläutert. Außerdem wurden modernste Behandlungsverfahren der tiefen Becken- und Beinvenen durch Katheter-Lyse, Stents und spezielle Rotationsthrombektomie- Katheter erklärt. Bernhard Schmuck (Leitender Arzt der Angiographie / interventionellen Radiologie der Klinik für Gefäßmedizin) gab einen Überblick über die Behandlung von Gefäßerkrankungen mittels Drähten und Co. Ballonkatheter, Stents und modernste Katheterverfahren zur Behandlung verschiedener Gefäßerkrankungen der Halsschlagadern sowie der Becken- und Beinschlagadern wurden Schritt für Schritt anschaulich dargestellt. Abschließend gab Dr. Marquardt einen Überblick über den aktuellen Stand der bundesweiten Screening-Untersuchung zum Bauchaortenaneurysma, die jedem gesetzlich versicherten Mann ab einem Alter von 65 Jahren einmalig angeboten wird. Es handelt sich um eine schmerzlose Ultraschalluntersuchung.

Abschließend standen alle Referenten für die Beantwortung der zahlreichen Fragen zur Verfügung.

zurück…


© 2004 – 2018 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt · Impressum · Datenschutz