Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: Triglyceride

Triglyceride werden auch Neutralfette genannt. Diese stellen die wichtigsten Energieträger für den Menschen dar.

Triglyceride und Cholesterin sind die sogenannten “Blutfette”.

Damit die wasserunlöslichen Fette im Blut transportiert und damit für den Körper verwertbar gemacht werden können, gehen sie Verbindungen mit Proteinen (Eiweißstoffen) ein und bilden die so genannten Lipoproteine. Diese werden mit Hilfe von labormedizinischen Untersuchungsmethoden messbar gemacht. Der Patient sollte vor der Blutuntersuchung mindestens zwölf Stunden nichts gegessen und keinen Alkohol getrunken haben.

Von einem erhöhten Blutfettwert (Hyperlipidämie) spricht man, wenn der Wert für Triglyceride höher als 180 mg/dl liegt und das Gesamtcholesterin bei 200 mg/dl oder höher liegt.

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt