Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: Schwangerschaftsvarikose

Mit Schwangerschaftsvarikose (oder -varikosis) bezeichnet man das Auftreten von Krampfadern (Varizen) während der Schwangerschaft. Es handelt sich um die am häufigsten vorkommende Gefäßerkrankung.

Eine Schwangerschaftsvarikosis tritt bei 30% der Erstgebärenden und bei 50% der Mehrgebärenden auf. Ursache sind die hormonelle Umstellung und die Behinderung des venösen Blutrückstromes im Bauchraum durch die vergrößerte Gebärmutter.

Zur Prophylaxe kann das Tragen von Kompressionstrümpfen (oder Strumpfhose) in der Spätschwangerschaft sinnvoll sein.

Klinische Häufigkeit: *** häufig

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt