Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: Duschen nach Operation

Es gibt keine Evidenz-basierten (= in anerkannten Studien gesicherten) Daten, ab wann der Mensch nach einer Operation duschen darf.

Vor Jahren war es üblich, das Duschen erst nach Entfernen des Nahtmaterials (Fäden oder Klammern) zu erlauben, also 10 bis 14 Tage nach der Operation. Diese Regelung ist überholt.

Der Zeitpunkt des ersten Duschens sollte von der individuellen Heilungssituation der Wunde abhängig gemacht werden.

Bei unproblematischen und normal heilenden Wunden ist das Duschen ab dem 4. Tag nach der Operation möglich, ohne dass die Wunde mit einem Verband geschützt werden muss.

Sie sollten jedoch vorher Ihren behandelnden Arzt fragen. Oftmals wird von ärztlicher Seite vergessen, diese “banalen” Dinge anzusprechen.

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt