Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: Aorta

Unter der Aorta versteht man die Hauptschlagader des Menschen. Sie entspringt direkt am Herz und verläuft zunächst bogenförmig nach hinten, um dann durch den Brustkorb (Thorax) und das Zwerchfell in den Bauchraum einzutreten.

Im Brustkorb gibt sie wichtige Äste ab: die Halsschlagadern zur Versorgung des Gehirns und die beiden Schlüsselbeinarterien, die die Arme versorgen. Im Bauch entspringen aus der Aorta die großen Äste zur Versorgung der Bauchorgane (Viszeralarterien) und die Nierenarterien. In Höhe des Bauchnabels teilt sich die Aorta in die beiden Beckenarterien auf.

Die Aorta ist im Normalfall ca. 2 cm dick. Beim sogenanten Aortenaneurysma kommt es zu einer krankhaften Erweiterung der Hauptschlagader. So kann sie sich auf über 10 cm erweitern. Die Gefahr, dass die Aorta dann platzt ist sehr hoch und stellt wegen innerer Verblutung eine ernsthafte Gefahr dar.

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt