Gefäß-Lexikon von A-Z

Zur Begriffssuche Buchstaben anwählen ( Abbildungsnachweis… )


Suchbegriff: A. subclavia ( Schlüsselbeinarterie )

Unter Arteria subclavia (A. subclavia) versteht man die Armarterie in Höhe des Schlüsselbeines.

Die A. subclavia leitet das Blut in den Arm. Im Gegensatz zu den Beinarterien macht eine Verengung der Armarterien selten Beschwerden, weil der Mensch als Zweibeiner für die Beinmuskeln mehr Blut braucht als für die Armmuskeln.

Bei Einengung oder Verschluß einer A. subclavia ist der Blutdruck am betroffenen Arm geringer als am gesunden Arm. Bei solchen Patienten ist der höhere Blutdruck am gesunden Arm der wahre Blutdruck, weshalb nur an diesem Arm der Blutdruck gemessen werden sollte.

In sehr seltenen Fällen kann der Verschluss der A. subclavia zu Beschwerden führen, die ihr Arzt Subclavian-Steal-Syndrom nennt.

Zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt