Welche Vorteile bietet ein „Zentrum“ für den Patienten?

RKK / Fahnen am Haupteingang

In vielen Bereichen der Medizin sind in den letzten Jahren krankheitsorientierte interdisziplinäre Kompetenzzentren mit Erfolg gebildet worden (Brustzentrum, Darmzentrum u.a.).

Für den Patienten ist entscheidend:
In einem Zentrum wird Kooperation groß geschrieben. Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen beraten gemeinsam über die beste Behandlungsmethode für jeden individuellen Patienten (interdisziplinäre Therapieentscheidung). Damit erhält jeder Patient das für ihn optimale Behandlungskonzept. Die Vorteile für den Patienten liegen auf der Hand: Kürzere Wege, weniger Arztwechsel, Vermeidung von Doppeluntersuchungen, alle modernen Therapiemöglichkeiten auf höchstem Niveau und unter einem Dach.

Warum in einem Gefäßzentrum?

Die optimale Behandlung von Gefäßerkrankungen verlangt das Spezialwissen mehrerer medizinischer Fachrichtungen. Ein einzelner Arzt kann nicht alle heute zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten beherrschen. Moderne Gefäßmedizin besteht aus drei Schwerpunkten.

Die tragende Säule ist die Gefäßchirurgie. Gefäßchirurgen beherrschen die Indikationsstellung für eine konservative oder invasive Behandlung. Nur Gefäßchirurgen sind ausgebildet, um offene Operationen (vaskuläre Chirurgie) wie z. B. einen Bypass durchzuführen oder Ballonaufdehnungen oder Stentimplantationen vorzunehmen (endovaskuläre Chirurgie). Die Radiologie liefert mit moderner 3-dimensionaler Technik im Computertomogramm (CT-Angio) oder Kernspintomogramm (MRT-Angio) reale Bilder der menschlichen Anatomie, die wir in unserem täglichen interdisziplinären Gefäßkolloquium auswerten. Die Angiologie ist ein Spezialgebiet der internistisch ausgerichteten konservativen Behandlung von Gefäßerkrankungen.

Im Gefäßzentrum Bremen finden Sie alle drei Säulen optimal vereint.

Warum im Rotes Kreuz Krankenhaus?

Das Rotes Kreuz Krankenhaus (RKK) in Bremen ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen im Bereich der Gefäßmedizin prädestiniert als Kompetenzzentrum in diesem Spezialgebiet. Seit 1996 betreiben wir die erste eigenständige Klinik für Gefäßchirurgie in Bremen.

Die hohen Behandlungszahlen in unserem Gefäßzentrum führen zu einer Steigerung der Behandlungsqualität, weil die Komplikationsrate sinkt und eventuell auftretenden Komplikationen schneller und besser begegnet wird. Interne Standards (Leitlinien) und die Teilnahme an externen Qualitätssicherungsmaßnahmen machen unser medizinisches Handeln auch nach außen transparent und haben die mehrfache Zertifizierung durch anerkannte Fachgesellschaften ermöglicht.

Weiterempfehlungsrate

Auf die Frage “Würden Sie unser Krankenhaus weiterempfehlen?” antworteten von den Gefäßpatienten im Jahr 2013 (Station 2a):

  • ja, ohne Einschränkungen 95%
  • ja, mit Einschränkungen 5%

© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt