Meldung vom 18.05.2016

078 Gefäßsymposium für medizinisches Personal am 28.05.16

Einladung zum Gefäßsymposium:

Aktuelle Therapien und Trends in der Gefäßmedizin Samstag, 28.05.2016, 9.30 – 13.00 Uhr

Die Gefäßmedizin unterliegt einem starken Wandel. Die langjährig etablierten, offenen gefäßchirurgischen Operationen werden zunehmend durch minimal-invasive, endovaskuläre Behandlungsverfahren verdrängt. Eine Bypassanlage erfolgt erst, wenn alle endovaskulären Therapieoptionen ausgeschöpft sind. Häufig werden Hybridoperationen durchgeführt, bei denen endovaskuläre und offen- operative Verfahren kombiniert werden, um die Belastung für den Patienten zu senken. Die früheren Grenzen zwischen interventioneller Radiologie und Gefäßchirurgie bestehen nicht mehr. Eine moderne Gefäßmedizin beinhaltet heute die konservative, interventionelle, endovaskuläre und offen-operative Gefäßtherapie in einer Abteilung. Durch umfangreiche Umstrukturierungen in den letzten Monaten und Integration der interventionellen Therapie in die gefäßchirurgische Klinik sind wir nun in der Lage, alle Gefäßerkrankungen – von der Vaskulitis über den diabetischen Fuß bis zum thorako-abdominellen Aneurysma – in einer Abteilung und unter einer Leitung zu behandeln.

Für das Gefäßsymposium haben wir aktuelle Themen unseres Behandlungsspektrums für Sie zusammengestellt. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und einen lebhaften Informationsaustausch!

Die Veranstaltung wird von der Ärztekammer Bremen mit 4 Fortbildungspunkten zertifiziert. Das Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer. Ihre Anmeldungen nehmen wir gerne per Mail, Telefon oder Fax entgegen. E-Mail: gefaesszentrum@roteskreuzkrankenhaus.de, Tel: 0421 / 55 99-88 0, Fax: 0421 / 55 99-88 49

Ihr Dr. Frank Marquardt und Team

zurück…


© 2004 – 2017 Gefäßzentrum Bremen am Rotes Kreuz Krankenhaus · Leitung: Dr. F. Marquardt